ETT 2022 Abschlussbericht

B├╝rgermeister Damian Komor spendet den Teilnehmern an der 11. Euro-Tandemtour der Horst- Schwerger-Stiftung Mainhardter Mineralwasser als St├Ąrkung f├╝r ihre letzte Etappe nach. Ein Bericht von Gustav D├Âttling

Alles im Fluss ÔÇô Synergie durch Gemeinschaft

Die Euro-Tandem-Tour 2022 unter der Schirmherrschaft von Verena Bentele ist im Ziel! Wenn R├Ąder Fl├╝gel verleihen, wenn der Fahrtwind ein L├Ącheln in Gesichter zaubert, wenn ├╝berall H├Ąnde und Schultern gereicht werden, dann ist die ETT wieder unterwegs!┬á Die 12. Tour seit 1998 f├╝hrte an sieben Fl├╝ssen entlang┬á und 20 Tandems sowie 10 Einzelr├Ąder k├Ąmpften sich erfolgreich die T├Ąler hinauf und hinunter, und zwar f├╝r Inklusion und soziale Teilhabe von Menschen mit Sehbehinderungen. Nach acht Tagen waren 870 km und mehr als 6400 hm geschafft und aus dem┬á Tross mit all seinen wunderbar diversen Radlerinnen und Radlern war eine homogene Mannschaft entstanden: ein fantastisches Vorbild in einer Zeit, in der wir all die massiven Herausforderungen nur gemeinsam bew├Ąltigen k├Ânnen. Die j├╝ngste Pilotin war gerade 17 Jahre alt geworden, Horst Schwerger, der ├Ąlteste Co-Pilot z├Ąhlt 84 Jahre. Wie sch├Ân, zu merken, dass unsere Ziele von Menschen jeden Alters ernst genommen werden! Power auf die Pedale und in die Gesellschaft zu bringen, macht eben vielen Spa├č!

Auf zahlreichen Stopps begegneten wir Menschen, die sich wie wir f├╝r Ehrenamt und┬á soziales Miteinander einsetzen und kreative Gastgeber waren. So hatte sich der B├╝rgermeister von Markt Burgheim, Andreas Flath, mit dem Kunstradverein zusammengetan und eine tolle Kunstradshow auf Einr├Ądern f├╝r Sehende und Blinde vorbereitet. Sensationell war Rahman, vor acht Jahren mit seiner Familie vor dem Krieg in Afghanistan nach Deutschland gefl├╝chtet, wird er vom Burgheimer Kunstradverein auf die Weltmeisterschaft 2022 vorbereitet. Ein ├╝berzeugendes Beispiel f├╝r Inklusion!┬á Inklusion liegt der Stadt Heilbronn schon seit langem am Herzen und so organisierte die dortige Inklusionsbeauftragte Irina Richter eine Podiumsdiskussion zum Thema Barrierefreiheit und es war aufmunternd zu erleben, wie engagiert manche Kommunen dieses Thema angehen. Besonders sch├Ân war es, dass die letzte Etappe von Heilbronnn nach T├╝bingen (135 km) durch Neuhausen f├╝hrte, wo viele flei├čige H├Ąnde des Albvereins unter der Regie von Gerd Reinauer schon mit leckerem Gulasch auf die hungrigen Radlerinnen und Radler wartete. Erneut ein Beispiel daf├╝r, wie eine lebendige Vereinskultur soziale Gemeinschaften bereichert. Nat├╝rlich applaudierten viele Fans vom RKV Neuhausen ihrem supertollen, die ETT begleitenden Einzelrad-Team. Auf der Tour werden sie ÔÇ×die SchieberÔÇť genannt, denn immer wenn ein Tandem am Berg strauchelt, legt sich sanft eine Hand auf den R├╝cken der Co-Piloten und schiebt. Diese wunderbare Geste braucht viel K├Ânnen auf dem Rad und nat├╝rlich optimale Fitness!

Die Pfarrer Kirsch und Frasch hie├čen alle Teilnehmenden vor unserem Dorfdom willkommen, die B├╝rgergarde marschierte auf zum letzten Startschuss und dann ging es gen T├╝bingen, wo sich die Runde durch Baden-W├╝rttemberg und Bayern zur Zufriedenheit aller schloss.

Was bleibt?

Dankbarkeit! Ein Gef├╝hl von Ber├╝hrtsein und die Gewissheit, dass Menschen mit und ohne Handicaps vieles gemeinsam unternehmen k├Ânnen und sich gegenseitig bereichern. Und – die ETT 2022 5.000 ÔéČ f├╝r die Stiftung zur Verh├╝tung von Blindheit der┬á Pro Retina Deutschland e.V. erradelt. Geld, das die Forschung zum Thema Netzhautdegeneration dringend ben├Âtigt. (https://www.pro-retina-stiftung.de/)

Alle, die mehr ├╝ber unsere Tour wissen wollen, finden auf unserem Instagram-Accout (hem_stiftung) wunderbare Bilder und Videos! Schauen Sie auch auf unsere Presseseite!

From https://www.classicreader.com/book/1840/1/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Barrierefrei surfen